preloader

ecoPi:Boom

blog-image

Die ecoPi-Serie sind von uns entwickelte und gebaute, modulare Erfassungsgeräte auf Basis von kostengünstigen Raspberry Pi Einplatinencomputern (RPi, Raspberry Pi Foundation).


Was ist der ecoPi:Boom?

Der ecoPi:Boom ist Lautsprecher und automatisierter Rekorder zugleich. Wie alle Geräte der ecoPi-Serie ist er mit einer autarken Energieversorgung versehen.

Die Idee zur Entwicklung des ecoPi:Boom entstand auf Anfrage des schweizerischen Planungsbüros Orniplan AG. Gesucht war ein Lautsprecher, der die Rufe der Flussseeschwalbe (Sterna hirundo) abspielt und damit die Tiere gezielt auf potentielle Brutplätze - hier Gebäudedächer mit Kiesauflage - anlockt. Zusätzlich sollte eine akustische Aufnahmeoption bestehen, um im Nachhinein prüfen zu können, ob Flussseeschwalben tatsächlich angelockt wurden.
Die Realisierung eines Fernzugriffs war damit naheliegend. Auch weil die Geräte dadurch wesentlich wartungsärmer sind.


Wie funktioniert der ecoPi:Boom?

Der ecoPi:Boom spielt einerseits automatisiert ausgewählte, akustische Aufnahmen ab und nimmt andererseits automatisiert akustische Aufnahmen von der Umgebung auf. Damit können Zielvogelarten angelockt und auch erfasst werden. Die Abspiel- und Erfassungszeiten sind flexibel anpassbar, womit Langzeiterfassungen ebenfalls gut umsetzbar sind.
Der integrierte Fernzugriff ermöglicht eine externe Kontrolle und reduziert den personellen Aufwand. Damit stellt der ecoPi:Boom auch eine kostengünstige Lösung dar.


Wie ist der ecoPi:Boom aufgebaut?

Der ecoPi:Boom besteht aus einer Kombination von zwei separaten Modulen: Das Stromversorgungs-Modul sichert den autarken Betrieb des Geräts und besteht im Wesentlichen aus einer Einheit von Solarpanel und Batterie.
Das Technik-Modul enthält alle benötigten Komponenten zum Abspielen und Erfassen akustischer Aufnahmen, das heißt neben dem Lautsprecher sind auch der RPi-Minicomputer und ein GSM-Modul für den Fernzugriff enthalten.
Durch den modularen Aufbau ist der ecoPi:Boom leicht transportier- und installierbar.


  • Installierter ecoPi:Boom.
    Das Aufnahme-Mikrofon und der Lautsprecher sind gut zu sehen. Im Hintergrund ist das Stromversorgungs-Modul erkennbar.
    © OekoFor GbR
  • ecoPi:Boom Geräte fertig für den Transport.
    Hierfür sind das Stromversorgungs-Modul (Solarpanel & Batterie) und das Technik-Modul (Lautsprecher & Aufnahme-Mikrofon) platzsparend aufeinander gesteckt.
    © OekoFor GbR

Anwendungsbeispiele

Der ecoPi:Boom kann sehr gut bei Wiederansiedlungsprogrammen - wie hier vorgestellt - eingesetzt werden. Die Kombination aus Abspielen und Erfassen von akustischen Aufnahmen ermöglicht auch Langzeiterfassungen, weshalb der ecoPi:Boom ebenfalls für Monitoring-Programme geeignet ist.

Als kostengünstige Lösung ist der ecoPi:Boom zudem sehr gut ergänzend zu anderen Methoden und Maßnahmen anwendbar und kann helfen Erfolgschancen zu erhöhen sowie die Datengrundlage bei naturschutzfachlichen Fragestellungen zur verbessern.


Aktuelles

  • April 2021
    Der ecoPi:Boom zum Anlocken der Flussseeschwalben (Sterna hirundo) ist bereits im Einsatz. Mehr Informationen dazu finden Sie in diesem Blog-Beitrag.